zurück zur Übersicht                                                                    zurück zur Home 

Sodele - Fasnetsdienstag - und wieder viele Termine

1. Station - Kreissparkasse in Donzdorf

Wie jedes Jahr ist für uns - "nach strengem Zeitplan" - die Kreissparkasse in Donzdorf 1. Anlaufpunkt und Start in den Fasnetsdienstag. Nach unserer musikalischen Einstimmung gab es ein tolles Video von den Mitarbeitern der Sparkasse mit selbstgedichtetem Lied über den neuen Sitzungspräsidenten zu sehen und zu hören! Sehr gelungen!


Während eines kleinen Imbisses erhielten wir dann einen Spendenscheck von der Sparkasse, für den wir uns auch hier ganz herzlich bedanken.



2. Station - Volksbank in Donzdorf

In der zeitlichen Abfolge galt unser 2. Besuch des Tages der Volksbank in Donzdorf.

Auch hier war man auf uns verbreitet und stand unserem musikalischen Beitrag mit handgemachter Musik und selbstgereimten Liedern in nichts nach. Sehr gelungen!

 

Hier bekamen wir dann auch nach einem kleinen Imbiss – unserem 2. Frühstück – einen Spendenscheck, für den wir uns auch hier ganz herzlich bei der Volksbank bedanken.



3. Station - 27. Rommzug der Furchenrutscher in Rechberghausen

4. Station - Straßenfasnet in Donzdorf

Auch dieses Jahr hatten wir es wieder geschafft und konnten an der Straßenfasnet in Donzdorf teilnehmen. Trotz des etwas schmuddeligem Wetter waren viele Besucher und Kinder da und es wurde ein tolles Bühnenprogramm geboten.

5. Station - Fasnetsverbrennen in Donzdorf

© 2013-nodabiagr Sven Detzer Fasnetsverbrennen 2013 in Donzdorf

Der Nieselregen hatte nachgelassen,

 

der Glühwein war heiß,

 

die Nacht brach langsam herein und

 

es wurde leider Zeit von der Fasnet

 

Abschied zu nehmen und

 

die Puppe zu verbrennen.

© 2013-nodabiagr Sven Detzer Noda-Biag'r in der Schweiz und in Frankreich

 

Sodele und dann war es nach einem

zünftigen Abschluss in unserer

Traube in Donzdorf – einen großen

Dank an dieser Stelle an Familie

Deininger und das Team der Traube

– mit der offiziellen Fasnet vorbei.

 

Aber wie schon angekündigt,

diesmal nicht für uns Noda-Biag’r,

denn wir hatten dieses Jahr eine

Verlängerungswoche gebucht!

 

Wir freuten uns schon alle auf

unsere Tour in die Schweiz und

nach Frankreich!